14.05.2020 | SFZ-SH

SFZ@Home Challenge 7

Mit der SFZ@Home Challenge geht jetzt bereits in Runde 7.
Auch in diesem Video erfährst du zuerst nur die Materialien, die du für das Experiment benötigst. Was könnte man aus den gezeigten Materialien wohl bauen?

Diesmal ist es etwas kniffliger als sonst - am Montag bekommt ihr aber die Bauanleitung, also bleibt gespannt!
Seid beim Zerschneiden von CD & DVD sowie bei der Benutzung des Teppichmessers bitte sehr vorsichtig und lasst euch von einem Erwachsenen dabei helfen!

Besucht uns auch gerne auf unserem Instagram Account netzwerk.sfz.sh.

Viel Spaß beim Tüfteln und Experimentieren!

UPDATE 18. Mai

In diesem Video erfahrt ihr die Bauanleitung für das kürzlich vorgestellte Spektroskop. Passt beim Basteln bitte mit dem Teppichmesser auf und lasst euch dabei am besten von einem Erwachsenen helfen!

Hier kommt die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Schritt 1: Das Stück Pappe um ca. 30° falten
Schritt 2: Das Stück Pappe wie abgebildet im Karton anbringen
Schritt 3: Die CD oder DVD auf der Pappe anbringen
Schritt 4: Ein Loch direkt über der CD/DVD einschneiden
Schritt 5: Karton gut verschließen
Schritt 6: Ein Öffnung an der Vorderseite einschneiden
Schritt 7: Mit Klebeband einen kleinen Spalt lassen (ca. 1 mm)

Fertig ist unser selbstgebautes Spektroskop! Aber wie funktioniert das genau und was kann man damit eigentlich untersuchen?

Die Antwort zur Funktionsweise erfahrt ihr kommenden Mittwoch, also bleibt gespannt und neugierig!


Besucht uns auch gerne auf unserem Instagram Account netzwerk.sfz.sh.

Viel Spaß beim Tüfteln und Experimentieren!

UPDATE 20. Mai

In diesem Video erfahrt ihr, wie genau nun ein Spektroskop funktioniert und was man damit erforschen kann.

Ganz einfach gesagt hat ein Spektroskop die Aufgabe, einfallendes Licht in seine Farben, die sogenannten Spektralfarben, aufzuspalten und sichbar zu machen - ähnlich wie bei einem Regenbogen.

Genau das passiert nämlich bei unserer CD! Diese hat eine ganz feine spezielle Oberfläche, die das Licht in seine Farben aufspalten kann - man spricht bei diesem Phänomen auch von Interferenz.

In den kleinen Spalt von eurem eigenen Spektroskop lasst ihr das Licht einfallen, z. B. Tageslicht. In das kleine Loch auf der Oberseite schaut ihr durch und könnt. sofort einen typischen Regenbogen erkennen und wisst jetzt genau, woraus unser Tageslicht besteht.

Als kleinen Forscherauftrag könnt ihr nun verschiedene Dinge ausprobieren: Einerseits könnt ihr die CD mal gegen die DVD austauschen, andererseits könnt ihr ebenso unterschiedliche Lichtquellen verwenden (wie z. B. eine Kerze, eine Glühlampe, eine LED etc.) und die verschiedenen Spektren miteinander vergleichen.

Welches Spektrum gefällt euch am besten?

Besucht uns auch gerne auf unserem Instagram Account netzwerk.sfz.sh.

Viel Spaß beim Tüfteln und Experimentieren.